CCC-Netzwerk: Netzwerk der von der Deutschen Krebshilfe geförderten Onkologischen Spitzenzentren.Externer Link: Deutsche Krebshilfe

Palliativ-SOP „Depression in der Palliativmedizin“

Die SOP Depression soll eine kurzgefasste Handlungsempfehlung darstellen, um Patienten mit V.a. eine Depression diagnostizieren und adäquat behandeln zu können. Wichtig ist dabei die Abgrenzung zu anderen häufig vorkommenden Belastungen wie z.B. Angst und Trauer und die individuelle Abstimmung der Therapie im Hinblick auf die Prognose der Patienten.

Die SOP wurde gemeinsam mit Experten aus Düsseldorf, Basel, Dresden, Erlangen und Heidelberg entwickelt und basiert auf der S3-Leitlinie Palliativmedizin für Patienten mit einer nicht-heilbaren Krebserkrankung, Langversion 2.2, 2020, AWMF-Registernummer: 128/001OL, www.leitlinienprogramm-onkologie.de/leitlinien/palliativmedizin/

Netzwerk-SOP Depression in der Palliativmedizin, Düsseldorf