CCC-Netzwerk: Netzwerk der von der Deutschen Krebshilfe geförderten Onkologischen Spitzenzentren.Externer Link: Deutsche Krebshilfe

1. Symposium Palliativmedizin am 1. Oktober in Dresden

20.08.2014

Neues und Bewährtes zur Palliativmedizin für Menschen mit Krebs

Integraler Bestandteil einer exzellenten Versorgung von Menschen mit Krebserkrankungen ist die Spezialisierte Palliativmedizin: von der Diagnosestellung über die Tumortherapie bis hin zur Unterstützung schwerkranker, nicht heilbarer Patienten bis zum Tod. Zur Bündelung der Kompetenzen der palliativmedizinischen Versorgung hat sich 2011 die AG Palliativmedizin innerhalb des CCC-Netzwerkes gegründet. Eine wichtige Aufgabe sieht die Arbeitsgruppe somit darin, palliativmedizinische Kompetenzen aber auch aktuelle Forschungsergebnisse zu vermitteln.
In Symposien, die von der Deutschen Krebshilfe gefördert und in den beteiligten Standorten der CCCs veranstaltet werden, sollen Informationen über eine adäquate Betreuung unheilbar kranker Krebspatienten in allen Strukturen der CCCs in Kooperation mit den regionalen Anbietern, Hausärzten und niedergelassenen Fachärzten ausgetauscht und diskutiert werden. Zum ersten Symposium in Dresden möchten wir Sie alle herzlich einladen.

Thema: Neues und Bewährtes zur Palliativmedizin für Menschen mit Krebs
Termin: Mittwoch, 01. Oktober, 17.00 - 19.30 Uhr
Ort: Universitätsklinikum  Dresden , Fetscherstr. 74 – 01307 Dresden / Hörsaal Haus 19
Teilnahme: Die Teilnahme ist kostenlos. Die Zertifizierung der Veranstaltung ist bei der Sächsischen Landesärztekammer beantragt.


Programm


Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Koordinationsstelle Palliativmedizin im Netzwerk der deutschen Comprehensive Cancer Centers
Palliativmedizinische Abteilung
Universitätsklinikum Erlangen
Krankenhausstraße 12
91054 Erlangen

Tel: 09131-85-42519
Fax: 09131-85-34066
E-Mail: ccc-koordination.pm@uk-erlangen.de